Gut zu wissen

Was ist die wichtigste Stellung im Yoga?

... die Einstellung!

 

Weiches Herz = innere Einstellung

Klarer Verstand = Ausrichtungsprinzipien

Vibrierender Körper = Aktion

 

  • Komm ein paar Minuten vor Beginn, damit du dich in Ruhe umziehen und auf die Yogastunde im Raum einstimmen kannst. Der Yogaraum ist ein Ruhe- und Entspannungsbereich daher bitte aus Rücksicht auf die anderen Teilnehmer dein Handy draussen lassen und ausschalten.
  • Bequeme Kleidung ist von Vorteil, damit du das Üben auch geniessen kannst.
  • Wir üben barfuss; Pullover und Socken für die Entspannung sind empfehlenswert und bring ein mittelgrosses Handtuch mit.
  • Yoga sollte mit nüchternem Magen praktiziert werden und daher übe nach einer leichten Mahlzeit erst nach zwei, nach einer reichhaltigen erst nach vier Stunden. Dein Körper wird es dir danken und das Üben fällt dir leichter.
  • Yogamatten, Sitzkissen, Decken und weitere Hilfsmittel sind vorhanden. Du kannst aber gerne deine eigene Matte mitnehmen.
  • Falls der Yogaunterricht läuft, verhalte dich bitte leise im Eingangsbereich

 

Wenn wir das Leben als einen Lernprozess sehen, kann Yoga uns dabei eine Hilfe sein. Hatha Yoga kann unseren Körper und Geist fit und beweglich halten. Wenn wir den Wunsch nach mehr Erfüllung und Durchsicht im Leben haben, kann Yoga uns dabei Unterstützung bieten, daher übe Yoga mit Qualität.

 

A: Asanas (Stellungen) sorgfältig, deinen Möglichkeiten angemessen, ohne       Leistungszwang

A: Atembezogen, atemunterstützt und mit langsam fliessendem Atem.

A: Achtsam, aufmerksam, zentriert, mit Ruhe und Gelassenheit